Shiatsu im Leechwaldraum
指圧

Shiatsu ist eine ganzheitliche Massageart aus Japan. Dort hat sie sich aus dem Wissen der traditionellen chinesischen Medizin entwickelt. Shiatsu kombiniert diesen reichen, östlichen Erfahrungsschatz mit modernen westlichen Erkenntnissen über den menschlichen Körper. Die Arbeit an den Meridianlinien des Klienten soll Lebensenergie in Bewegung setzen, die Vitalität fördern und Selbstheilungskräfte stärken.

 

Der Shiatsu Praktiker setzt Finger, Hände, Ellenbogen und auch Knie ein und arbeitet teils mit sanftem, teils mit intensivem Druck sowie mit Rotationen, Dehnungen und rhythmischen Bewegungen (Rocking) am Körper des Empfängers. Die Behandlung findet am bekleideten Klienten statt und wird am Boden auf einer speziellen Matte ausgeführt.

 

Vorbeugend und zur Aufrechterhaltung der Gesundheit sind eine Behandlung pro Monat bis hin zu einer Behandlung pro Woche empfehlenswert.


Shiatsu ist kein Ersatz für medizinische bzw. psychiatrische Behandlungen.

 

Wirkung

 

Shiatsu logo